Krise der CDU Sachsens Ministerpräsident Tillich tritt zurück

Stanislaw Tillich wird im Dezember vom Amt des sächsischen Ministerpräsidenten zurücktreten. Damit zieht der CDU-Politiker die Konsequenz aus dem schlechten Ergebnis seiner Partei bei der Bundestagswahl. Nachfolger soll Generalsekretär Michael Kretschmer werden.

Stanislaw Tillich

DPA
ANZEIGE
SPIEGEL ONLINE
ANZEIGE
ANZEIGE

Michael Kretschmer

DPA
apr/flo/dpa/AFP