SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

21. März 2015, 07:50 Uhr

Hochzeit von Wagenknecht und Lafontaine

"Wir sind sehr glücklich"

Fernab vom Berliner Politikrummel haben sich Sahra Wagenknecht und Oskar Lafontaine das Jawort gegeben. Die Linkenpolitiker behalten ihre Nachnamen, natürlich.

Berlin - Das Politiker-Paar Sahra Wagenknecht und Oskar Lafontaine hat geheiratet. Die standesamtliche Trauung der beiden Mitglieder der Linkspartei habe bereits am 22. Dezember in aller Stille in der saarländischen Stadt Merzig stattgefunden, berichtet die "Bild"-Zeitung. "Ja, es stimmt, wir haben geheiratet und wir sind sehr glücklich", zitiert das Blatt Wagenknecht.

Die Zeremonie fand demnach unter Ausschluss der Öffentlichkeit in kleinem Kreis statt. Mit dabei gewesen seien nur die engsten Vertrauten des Paares. Laut "Bild" wurden die beiden zwei Tage vor Heiligabend von Merzigs Bürgermeister Marcus Hoffeld (CDU) persönlich getraut - um die Verschwiegenheit über die Feier sicherzustellen.

Für Lafontaine ist es die vierte Ehe, für Wagenknecht die zweite. Der 71-Jährige war zuvor mit der Volkswirtin Christa Müller, die 45-Jährige mit Filmproduzent Ralph Niemeyer verheiratet.

Ihre Nachnamen haben die beiden Linken-Politiker behalten. "Es besteht keine Gefahr, dass künftig eine Sahra Lafontaine oder ein Oskar Wagenknecht irgendwo auftauchen", sagte Wagenknecht der Zeitung.

Bereits 2013 hatten sich Hochzeitspläne der beiden angedeutet. Lafontaine sei "die große Liebe meines Lebens", erklärte Wagenknecht damals dem "Tagesspiegel am Sonntag".

Seit 2009 hatte es Gerüchte über eine Beziehung der beiden gegeben. 2011 machte das Paar im Rahmen des Landesparteitags der Linken in Saarbrücken die Liaison öffentlich. Das Paar lebt seit 2012 in dem rund 30.000 Einwohner großen Merzig.

gam/dpa

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung