Satire-Aktion in Eisenach FDP-Politiker will "Titanic" verklagen

Das neueste Opfer der Satire-Zeitschrift "Titanic" ist der Vorsitzende des FDP-Kreisverbands Eisenach-Stadt. Der Lokalpolitiker posierte lächelnd vor antisemitischen Plakaten. Jetzt will er sich mit juristischen Mitteln zur Wehr setzen.