Schäuble "Ich stehe zur Verfügung"

Wolfgang Schäuble hat seine grundsätzliche Bereitschaft erklärt, auch nach dem Ausscheiden als CDU-Vorsitzender tatkräftig am Neuaufbau der Partei mitzuwirken.


Wer weiß, was die Zukunft bringt: Schäuble steht sicherheitshalber weiter zur Verfügung
REUTERS

Wer weiß, was die Zukunft bringt: Schäuble steht sicherheitshalber weiter zur Verfügung

Berlin - "Wenn die Partei und die neue Führung der Partei es wollen, stehe ich zur Verfügung und entziehe mich auch nicht", sagte Schäuble am Sonntagabend in der ZDF-Sendung "Berlin direkt". Dies gehöre jedoch nicht zu den jetzt drängenden Fragen.

Erneut ließ Schäuble Enttäuschung über seinen Vorgänger im Amt des Parteivorsitzenden, Helmut Kohl, erkennen. Kohl habe "nicht nur von mir, sondern von der Partei" über lange Zeit hinweg viel Loyalität erfahren. Jetzt habe er "vergessen, dass er auch Loyalität schuldet".

Seinen eigenen Rückzug vom Amt des Parteichefs bezeichnete Schäuble als "ganz unvermeidlich". Es habe ein Ausweg aus einer schweren Krise gefunden werden müssen. "Ich bin ganz froh, dass es gut voran geht", sagte Schäuble. Seiner voraussichtlichen Nachfolgerin Merkel bescheinigte er, sie sei "frischer, neuer, eine großartige Chance für die Union".



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.