Schäuble zur Schuldenhilfe "Keine Rettung um jeden Preis"

Wolfgang Schäuble gibt sich hart bei Hilfen für angeschlagene Euro-Länder. Im SPIEGEL-Gespräch beharrt der Bundesfinanzminister darauf, dass es keinen unbegrenzten Beistand für Griechenland und Co. geben könne. Die Schuldenproblematik sei eine historische Herausforderung.
Lesen Sie das komplette Gespräch im neuen SPIEGEL ab Seite 28
Mehr lesen über