SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

09. August 2008, 15:34 Uhr

Schlag gegen Rechtsextreme

Polizei löst Zeltlager der HDJ auf

Die Proteste von Anwohnern zeigen Wirkung: Die Polizei hat ein Ferienlager des rechtsextremen Vereins Heimattreue Deutsche Jugend (HDJ) aufgelöst. In dem Camp fanden die Beamten zahlreiche Utensilien mit Hakenkreuz-Symbolen.

Rostock - Das Lager befand sich in der Nähe der Gemeinde Hohen Sprenz im Kreis Güstrow. Wie die Polizei mitteilte, war das auf einem Privatgelände errichtete Camp mit 14 Zelten bereits am Mittwoch nach Hinweisen aus der Bevölkerung ermittelt worden. Das Amtsgericht Güstrow hatte daraufhin am Donnerstag einen Durchsuchungsbeschluss und der Landkreis Güstrow am Freitag eine Anordnung zum sofortigen Vollzug erlassen.

Telnehmer eines HDJ-Jugendcamps: Mit nationalsozialistischem Gedankengut "regelrecht geschult"
Ragnar Dam

Telnehmer eines HDJ-Jugendcamps: Mit nationalsozialistischem Gedankengut "regelrecht geschult"

In dem Lager hätten 39 Jungen und Mädchen zwischen 8 und 14 Jahren unter Anleitung von rund 50 Erwachsenen Verhaltensweisen und Lebensformen des Nationalsozialismus praktiziert, teilte die Polizei mit. Die Verbreitung rechtsextremistischer Inhalte habe zum Tagesablauf des Camps gehört, die Mädchen und Jungen seien uniform gekleidet gewesen. Die Kinder seien mit nationalistischem Gedankengut "regelrecht beschult" worden. Zudem fand die Polizei Geschirrhandtücher, Schriftstücke, Liedtexte und Tagebücher mit Hakenkreuzen. Wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen laufe ein Ermittlungsverfahren.

Trotz sichtlicher Verärgerung hätten die Teilnehmer nach Bekanntgabe der Verfügung das Zeltlager abgebrochen, erklärte die Polizei. Die Kinder seien ihren Eltern übergeben worden.

Der FDP-Landeschef in Mecklenburg-Vorpommern, Christian Ahrendt, forderte ein Verbot der HDJ. Die HDJ sei eine verfassungsfeindliche Organisation, mit dem Ziel, rechtsextremen Nachwuchs auszubilden, sagte Ahrendt. Schon vorher hatten sich unter anderem die Grünen sowie Berlins Innensenator Ehrhart Körting für ein Verbot der Gruppe eingesetzt.

Die HDJ ist aus dem bereits in den fünfziger Jahren gegründeten "Bund Heimattreuer Jugend" hervorgegangen und hat sich 2001 als eigenständige Organisation mit Sitz in Plön abgespalten. Der Verein beschreibt sich als "aktive, volks- und heimattreue Jugendbewegung für alle deutschen Mädel und Jungen im Alter von 7 bis 25 Jahren".

sto/ddp/dpa

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung