Schleswig-Holstein SPD-Lokalpolitikerin darf wegen Nacktfotos nicht kandidieren

Nackt im Internet oder seriös im Gemeinderat? Ein SPD-Ortsverein in Schleswig-Holstein hat eine Kandidatin für die Kommunalwahl vor die Alternative gestellt. Die Frau verzichtete - auf die Kandidatur.


Neustadt/Lübeck - "Ich nehme mir die Freiheit zu sein wie ich bin", steht auf der Homepage von Birgit Auras. Dann folgt eine ganze Reihe von Fotos, die die Boutiquenbesitzerin in zum Teil lasziven Posen zeigen - nackt. Nun ist Birgit Auras in ihrer schleswig-holsteinischen Heimat Neustadt wegen der Bilder in politischen Kreisen unter Druck geraten. Denn sie wollte für die SPD bei den Kommunalwahlen kandidieren.

"Ich wurde vor die Alternative gestellt: Entweder die Fotos von der Homepage zu entfernen oder von der Kandidatur zurückzutreten", sagte die Boutiquebesitzerin Birgit Auras heute der Nachrichtenagentur AP und bestätigte damit einen Bericht der "Lübecker Nachrichten". Auras berichtete, sie vertreibe Mode und eigene Artikel auch über ihre Homepage.

Die Tatsache, dass dort Nacktbilder von ihr zu sehen seien, habe im SPD-Ortsverein zu Protesten geführt. "Ich bin so was von diskriminiert und verletzt worden. Das war schon heftig", sagte Auras. Sie habe daraufhin entschieden, auf die Kandidatur zu verzichten. "Man hätte darüber beraten können. Das war aber keine normale, sachliche Auseinandersetzung."

Die Fraktionsvorsitzende und stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende der SPD in Neustadt, Margit Gieszas, erklärte, es habe eine Diskussion über die Fotos gegeben, daraufhin sei die Kandidatin von sich aus zurückgetreten. "Darüber diskutieren wir hier in Neustadt nicht mehr", sagte Gieszas und lehnte weitere Auskünfte ab. Auras zieht einen Parteiaustritt aber nicht in Erwägung: "Ich möchte diesen Ortsverein nicht beschädigen. Ich habe ja auch viel Unterstützung bekommen", sagte sie.

phw/AP



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.