Schwerin Unbekannte greifen junge Syrer an 

In Schwerin haben Unbekannte zwei syrische Flüchtlinge im Alter von 13 und 18 Jahren angegriffen und ausländerfeindlich beschimpft. Die Polizei ermittelt.


Zwei syrische Flüchtlinge im Alter von 13 und 18 Jahren sind in Schwerin von Unbekannten angegriffen und beschimpft worden. Der 18-Jährige sei dabei am Montagabend von mindestens einem Tatverdächtigen mit der Faust ins Gesicht geschlagen worden, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Im Laufe der Auseinandersetzung habe dieser Tatverdächtige dann einen pistolenähnlichen Gegenstand gezogen und den älteren Asylbewerber bedroht. Anschließend habe eine Frau die Waffe auch auf den 13-Jährigen gerichtet und ausländerfeindliche Parolen gerufen. Der Auseinandersetzung war den Angaben zufolge ein Streit vorausgegangen.

Die beiden Syrer konnten sich losreißen und flüchteten. Die insgesamt etwa vier bis fünf Tatverdächtigen verschwanden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung, Bedrohung und Volksverhetzung aufgenommen.

anr/AFP

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.