Pfeil nach rechts

Sichere Herkunftsstaaten So begründet die Regierung, warum sie Nordafrikaner nicht möchte

Algerien, Tunesien, Marokko: Schon am Mittwoch will das Kabinett die Maghreb-Staaten als sichere Herkunftsländer einstufen. Merkels Regierung hält die Region für stabil - auch wenn sie Probleme zugibt.
Marokkanische Migranten auf der griechischen Insel Lesbos (Archiv): "Asylfremde Motive"

Marokkanische Migranten auf der griechischen Insel Lesbos (Archiv): "Asylfremde Motive"

DPA

Liste sicherer Herkunftsstaaten (außer EU)

Albanien
(Demokratische Volksrepublik Algerien)
Bosnien und Herzegowina
Ghana
Kosovo
(Königreich Marokko)
Ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien
Montenegro
Senegal
Serbien
(Tunesische Republik)
(Länder in Klammern: geplante Einstufung)
Mitarbeit: Florian Gathmann, Philipp Wittrock