Sicherheitslücken Polizeigewerkschaft fürchtet Todesfälle bei Mai-Krawallen

Er warnt vor Hunderten Verletzten, schließt sogar Todesfälle nicht aus: Der Chef der Polizeigewerkschaft erwartet neue Gewaltexzesse zum 1. Mai und bemängelt große Sicherheitslücken. Die Beamten seien überfordert. "Es fehlt an allen Ecken und Enden in der Republik."
Szene während der Mai-Krawalle in Berlin: Polizei überfordert

Szene während der Mai-Krawalle in Berlin: Polizei überfordert

Foto: ddp
mmq/AFP/ddp