Sicherheitspolitik und Wirtschaftsinteressen Merkel verteidigt Guttenberg

Unterstützung von oben: Guttenbergs Forderung, sich mit der Verknüpfung von Wirtschaftsinteressen und Sicherheitspolitik zu befassen, hat eine hitzige Debatte im Bundestag ausgelöst. Kanzlerin Angela Merkel pflichtete ihm jetzt bei. Er handle lediglich, wie es "schwarz auf weiß" stehe.
Bundeskanzlerin Merkel mit Verteidigungsminister Guttenberg: Forderung sei gerechtfertigt

Bundeskanzlerin Merkel mit Verteidigungsminister Guttenberg: Forderung sei gerechtfertigt

Foto: Gero Breloer/ AP
dis/dapd