Interviewband Gabriel blockiert Buchveröffentlichung

Im Frühjahr sollte ein Buch erscheinen, in dem Sigmar Gabriel über seine familiären Hintergründe und sein politisches Leben spricht. Doch das Projekt liegt auf Eis, der SPD-Chef hat nach SPIEGEL-Informationen die Veröffentlichung gestoppt.

Vizekanzler Gabriel: Buchprojekt vorerst gestoppt
DPA

Vizekanzler Gabriel: Buchprojekt vorerst gestoppt


Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel blockiert die Veröffentlichung eines Gesprächsbands mit dem "Zeit"-Journalisten Bernd Ulrich. "Ich habe einen Großteil meiner Arbeit fertiggestellt und Gabriel ein Manuskript zukommen lassen", sagte Ulrich dem SPIEGEL. "Auf seinen Wunsch hin wurde das Projekt auf unbestimmte Zeit verschoben." Gabriel wollte sich auf Anfrage nicht zu den Gründen äußern.

Titelbild
Mehr dazu im SPIEGEL
Heft 33/2014
Ewig frisch verliebt: Wie neue Medikamente unsere Gefühle steuern

Das Buch basiert auf mehreren, sehr persönlichen Gesprächen, die Ulrich und Gabriel in den Jahren 2012 und 2013 geführt hatten. Thema der Gespräche waren unter anderem die Lebensgeschichte des SPD-Vorsitzenden und die nationalsozialistische Vergangenheit seines Vaters. Die Krise der Sozialdemokratie sowie Gabriels Rolle in der Partei werden ebenfalls in dem Interviewband beleuchtet. Auch in der SPD war das Buch mit Spannung erwartet worden.

Geplant war eine Veröffentlichung für April 2014. Aufgrund des Verzögerns durch Gabriel hatte der Verlag Kiepenheuer & Witsch das Erscheinungsdatum zwischenzeitlich auf den 31. Dezember 2014 verlegt. Inzwischen scheint unklar, ob das Projekt überhaupt realisiert wird. Zwar halte man grundsätzlich an den Plänen fest. Der Erscheinungstermin sei jedoch "offen", heißt es beim Verlag.

Die ganze Geschichte lesen Sie hier im neuen SPIEGEL.

vme

insgesamt 49 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
gesell7890 10.08.2014
1. soll er mal bei seiner Zensur bleiben
erspart dem Verlag einen Flop.
augur 10.08.2014
2. Schön, daß die Liste der überflüssigen Bücher
nicht weiter verlängert wird und ein Erscheinen (möglichst endgültig) aufgehoben wird. Ausgerechnet dieses "Jetzt spreche ich!"-Elaborat hat noch auf dem Buchmarkt der Eitelkeiten gefehlt.
hermannheester 10.08.2014
3. Wenn ich Gabriel wäre,.....
Zitat von sysopDPAIm Frühjahr sollte ein Buch erscheinen, in dem Sigmar Gabriel über seine familiären Hintergründe und sein politisches Leben spricht. Doch das Projekt liegt auf Eis, der SPD-Chef hat nach SPIEGEL-Informationen die Veröffentlichung gestoppt. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/sigmar-gabriel-blockiert-buch-veroeffentlichung-a-984927.html
ich würde wohl JEDE öffentliche Verlautbarung meiden oder blockieren! Dieser Mann richtet die Rest SPD nur zu Grunde!
pittiplatsch61 10.08.2014
4. In diesem Buch
wird wahrscheinlich zu deutlich, wie Herr Gabriel seine Meinung aufgrund von machtpolitischen Interessen geändert hat.
rodelaax 10.08.2014
5. Och nö ...
Der glaubt doch nicht, dass er Kanzlerkandidat wird, um das Buch dann zur Zeit der nächsten Bundestagswahl zu veröffentlichen? Sigmar, du wirst mit deiner unsozialen und umweltfeindlichen Politik mit Sicherheit kein Kanzler!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.