Leeres Parlament in der Sommerpause Raumschiff Bundestag

Verwaiste Stuhlreihen, Stille auf den Fluren: In der Sommerpause kommt das Parlament zur Ruhe. Jenseits der Hektik zeigt der menschenleere Bundestag überraschende, faszinierende Seiten. SPIEGEL-Redakteur Markus Dettmer hat ihn fotografiert.

Markus Dettmer/ DER SPIEGEL

Berlin - Die Sommerpause verwandelt den Bundestag in eine Ruhezone. Flure, Aufzüge und Kantinen, durch die sonst hektisch Abgeordnete und Mitarbeiter laufen, sind menschenleer. Im Plenarsaal herrscht Stille, der Betrieb in den Büros läuft auf Sparflamme. Nur in der Reichstagskuppel, die für Besucher weiter geöffnet ist, regt sich noch Leben.

Titelbild
Mehr dazu im SPIEGEL
Heft 30/2014
Streitgespräch mit Ex-Bundespräsident Christian Wulff

Jedes Jahr legt das Parlament eine längere Pause ein, meist im Juli und August. Erst Anfang September nimmt der Bundestag offiziell seine Arbeit wieder auf. Ganz nach Plan klappt das nicht immer. Manchmal müssen die Abgeordneten schon vorher aus ihrer Heimat oder dem Urlaub zurückkehren.

2012 stimmten sie in einer Sondersitzung über die Bankenhilfen für Spanien ab. Im letzten Sommer wurde der Wahlkampf vorbereitet. Auch in diesem Jahr wird die Ruhe zumindest teilweise unterbrochen: Vergangene Woche tagte der Innenausschuss zur US-Spionage, am Donnerstag berät der Auswärtige Ausschuss wegen der Krisen in Nahost und der Ukraine.

Doch an den meisten Sommertagen läuft im Regierungsviertel alles langsamer als sonst. Der verwaiste Bundestag zeigt dabei überraschende, faszinierende Seiten. SPIEGEL-Redakteur Markus Dettmer hat das Parlament und seine Nebengebäude fotografiert: Klicken Sie sich hier durch die Bilderstrecke!

amz



© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.