Spähvorwürfe SPD stellt Freihandelsgespräche mit USA in Frage

US-Geheimdienste spähten womöglich das Handy der Kanzlerin aus, nun reagieren deutsche Politiker: Außenminister Westerwelle bestellt den amerikanischen Botschafter ein. SPD-Chef Gabriel und EU-Parlamentschef Schulz stellen die Verhandlungen über ein EU-Freihandelsabkommen mit den USA in Frage.
Spähvorwürfe: SPD stellt Freihandelsgespräche mit USA in Frage

Spähvorwürfe: SPD stellt Freihandelsgespräche mit USA in Frage

Foto: Markus Schreiber/ AP/dpa
Späh-Verdacht: Angela Merkel und der US-Präsident
Foto: Maurizio Gambarini/ picture alliance / dpa
Fotostrecke

Späh-Verdacht: Angela Merkel und der US-Präsident

kgp/aar/dpa/Reuters