Chronologie Die SPIEGEL-Affäre

Es war der massivste Angriff auf die Pressefreiheit in der Geschichte der Bundesrepublik. Wegen "Landesverrats" wurden 1962 sieben SPIEGEL-Redakteure verhaftet, auch Rudolf Augstein. Die Anschuldigungen erwiesen sich als haltlos, Verteidigungsminister Strauß verlor sein Amt. Eine Chronologie.
Polizisten bewachen im Oktober 1962 den Eingang zur Dokumentation des SPIEGEL

Polizisten bewachen im Oktober 1962 den Eingang zur Dokumentation des SPIEGEL

DPA
Augstein auf dem Weg ins Hamburger Polizei-Hochhaus (27. Oktober 1962)

Augstein auf dem Weg ins Hamburger Polizei-Hochhaus (27. Oktober 1962)

A0325 Lothar Heidtmann/ dpa
Sitzdemo vor der Frankfurter Hauptwache am 30. Oktober 1962

Sitzdemo vor der Frankfurter Hauptwache am 30. Oktober 1962

A0096 Heinz-Jürgen Göttert/ dpa
Minister Strauß, Kanzler Adenauer während der SPIEGEL-Debatte im Bundestag

Minister Strauß, Kanzler Adenauer während der SPIEGEL-Debatte im Bundestag

A0213 Kurt Rohwedder/ dpa
Augstein wird von Polizisten aus dem Bundesgerichtshof geführt (8. Januar 1963)

Augstein wird von Polizisten aus dem Bundesgerichtshof geführt (8. Januar 1963)

A0009 dpa/ dpa
Augstein (l.) nach der Freilassung, Ahlers (Februar 1963)

Augstein (l.) nach der Freilassung, Ahlers (Februar 1963)

A0080 Fritz Fischer/ dpa
DER SPIEGEL 43/2002