Sponsoring-Affäre bei der CDU Auch Sachsens Ministerpräsident Tillich lässt sich vermarkten

Die Sponsoring-Affäre in der CDU weitet sich aus. Informationen des SPIEGEL zufolge wird in der Partei nicht nur in Nordrhein-Westfalen, sondern auch in Sachsen nach demselben Muster geworben. Gespräche mit dem Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich gibt es gegen Bares.
CDU-Politiker Tillich in Kanada: "Wir verkaufen Standplätze, nicht den Ministerpräsidenten"

CDU-Politiker Tillich in Kanada: "Wir verkaufen Standplätze, nicht den Ministerpräsidenten"

Foto: EPA
sev/phw