SS-Massaker in Italien Historiker wirft Strafverfolgern schwere Fehler vor

SS-Schergen ermordeten 1944 im italienischen Dorf Sant'Anna di Stazzema Hunderte Zivilisten. Acht Beschuldigte leben noch, doch die Staatsanwaltschaft Stuttgart stellte die Ermittlungen gegen sie ein. Nun könnte ein Historiker die Wiederaufnahme des Verfahrens bewirken.
Sant'Anna di Stazzema beim Gauck-Besuch im März: Gerechtigkeitsempfinden verletzt

Sant'Anna di Stazzema beim Gauck-Besuch im März: Gerechtigkeitsempfinden verletzt

Foto: FABIO MUZZI/ AFP