Steuerhinterziehung Früherer CSU-Generalsekretär vor Gericht

Bernd Protzner, der ehemalige Generalsekretär der CSU, muss sich vor Gericht verantworten. Der Vorwurf gegen den Politiker: Steuerhinterziehung.


CSU-Politiker Protzner: Häuslebauer nach Amigo-Art?
DPA

CSU-Politiker Protzner: Häuslebauer nach Amigo-Art?

Hof/Saale - Der Prozess beginnt am 5. Februar vor dem Hofer Landgericht. Bis zum 26. Februar sind nach Angaben von Gerichtssprecher Wolfgang Kienlein zunächst elf Verhandlungstage geplant.

Protzner wird zur Last gelegt, Steuern hinterzogen zu haben. Nach Auffassung des Finanzamtes Coburg hat er 1991 aus Umbauten an seinem Haus in Kulmbach unrechtmäßig Steuervorteile von rund 102.000 Euro gezogen. Außerdem soll er die Umbauarbeiten an seinem Privathaus über die Firma seiner Frau abgerechnet haben.

Protzner bestreitet diese Vorwürfe. Der Bundestag hatte nach Bekanntwerden der Vorwürfe die Immunität Protzners aufgehoben. Als Konsequenz aus der Steueraffäre ließ der 49-Jährige auch den Kreisvorsitz seiner Partei ruhen.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.