Streit über Rechtsextremismus Schröder wirft Stoiber Realitätsverlust vor

Nachdem CSU-Chef Stoiber die Politik von Kanzler Schröder für die Erfolge der NPD verantwortlich gemacht hat, meldet sich jetzt erstmals der Regierungschef selbst zu Wort: Der bayerische Ministerpräsident leide offenbar unter Realitätsverlust, befand Schröder. Die Union hielt der SPD dagegen Scheinheiligkeit in der Debatte um Rechtsextremismus vor.