Streit über SPD-Kanzlerkandidatur Beck soll für Linksschwenk büßen

Als "Debatte zur falschen Zeit" rügte SPD-Generalsekretär Heil die Diskussion über eine Kanzlerkandidatur von Kurt Beck. Doch es half nichts: Der Parteichef komme nicht mehr in Frage, verkündete Johannes Kahrs vom konservativen Seeheimer Kreis - und wird dafür bereits kritisiert.