Streit über Vertriebenen-Stiftung Steinbach will notfalls klagen

Vertriebenen-Präsidentin Erika Steinbach droht der Bundesregierung im Streit über die Vertriebenenstiftung notfalls mit juristischen Schritten. In einem Zeitungsinterview kündigte sie an, "alle Möglichkeiten auszuschöpfen". Vorwürfe, sie wolle die Regierung erpressen, wehrte Steinbach ab.
Vertriebenen-Präsidentin Steinbach: Im Zweifelsfall "alle Möglichkeiten ausschöpfen"

Vertriebenen-Präsidentin Steinbach: Im Zweifelsfall "alle Möglichkeiten ausschöpfen"

Foto: Michael Probst/ AP
luk/ddp/Reuters/apn