Studie zum Rechtsextremismus Ausländerfeindlichkeit nimmt im Osten zu

Rechtsextreme Einstellungen schwächen sich deutschlandweit ab - zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung. Doch die Autoren warnen: Braunes, antisemitisches und autoritäres Gedankengut bleibt weit verbreitet, im Osten zum Teil mit steigender Tendenz.
NPD-Werbung in Ueckermünde im Osten Mecklenburg-Vorpommerns: Hoffnung auf mehr Wachsamkeit

NPD-Werbung in Ueckermünde im Osten Mecklenburg-Vorpommerns: Hoffnung auf mehr Wachsamkeit

REUTERS
Mehr lesen über