"Sturm 34"-Prozess Angeklagter Neonazi outet sich als Staatsschutz-Spitzel

Das NPD-Verbotsverfahren scheiterte einst an zu vielen V-Leuten in der Parteispitze - nun gibt es Spitzelärger im Prozess gegen die verbotene Neonazi-Gruppe "Sturm 34". Ein Angeklagter war Informant des Staatsschutzes - möglicherweise schon bei der Gründung der Kameradschaft.
Mehr lesen über