Untersuchungsausschuss zu S21 Neue Fragen zum "Schwarzen Donnerstag"

In Stuttgart wird es erneut einen Untersuchungsausschuss zum umstrittenen Bahnprojekt S21 geben. Dabei geht es um den brutalen Wasserwerfer-Einsatz im September 2010. Grund sind bislang unbekannte Unterlagen zum "Schwarzen Donnerstag" - und ein Anruf aus dem Kanzleramt.
S21-Protest an einer Tunnelbaustelle: Die Diskussion dauert an

S21-Protest an einer Tunnelbaustelle: Die Diskussion dauert an

Foto: Marijan Murat/ dpa