Drohbriefe und Brandanschläge Anklage gegen zwei mutmaßliche Mitglieder der »Revolutionären Aktionszellen«

Sie sollen Drohbriefe an Politiker, Ministerien und Verkehrsbetriebe in ganz Deutschland verschickt sowie Brandanschläge verübt und geplant haben: Nun müssen zwei mutmaßliche Linksextreme wohl vor Gericht.
Durchsuchung eines Hauses der »Revolutionären Aktionszellen« in Magdeburg (Archivbild)

Durchsuchung eines Hauses der »Revolutionären Aktionszellen« in Magdeburg (Archivbild)

Foto: Matthias Strauß/ dpa
fek/dpa