Posse ums Gefährt Eine Grüne steigt um

Die grüne NRW-Ministerin Sylvia Löhrmann ist von der Audi-Karosse aufs Hybrid-Mobil umgestiegen, als sie auf eine Grünen-Wahlkampfveranstaltung vorfuhr. Das sorgt für Spott eines CDU-Politikers - und einen Gegenschlag.

Der NRW-Wahlkampf ist dank eines CDU-Stadtrats aus dem Städtchen Bocholt um eine Posse reicher: Der Lokalpolitiker teilte am Montag ein Foto bei Twitter, auf dem die stellvertretende Regierungschefin Syliva Löhrmann von den Grünen offenbar vor einem Wahlkampftermin das Auto wechselt.

Dicht nebeneinander stehen: die schwarze Staatskarosse der Ministerin, ein Audi A8 und ein Toyota Prius mit Hybridantrieb. Das japanische Auto ziert Löhrmanns Porträt.

Das Umsteigen der Bildungsministerin in das sparsame Modell auf dem Weg zu einer Grünen-Veranstaltung, das sich offenbar vor seinem Fenster zutrug, war für Stadtrat Thomas Eusterfeldhaus ein Fall von Doppelmoral: quasi Öko predigen, aber Limo fahren, zumindest wenn keiner guckt.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Löhrmann, selbst bei Twitter  aktiv, sah darin eine Vorlage. Sie antwortete, ihr Verhalten sei vor allem eins: vorbildlich. Sie trenne eben sauber zwischen Regierungs- und Parteiarbeit, so Löhrmann.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Und Grüne und Sympathisanten sprangen Löhrmann bei. Unter dem Hashtag #LöhrmannSteigtUm  montierten mutmaßliche Löhrmann-Unterstützer allerhand Alternativen an die Stelle des Hybrids. Sehen Sie selbst:

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Und zu guter Letzt fand die Grünen-Sprecherin des Kreisverbands Seenplatte auch noch ein eher wenig sparsames Wahlkampffahrzeug der CDU, darauf das Gesicht von Spitzenkandidat und Hannelore-Kraft-Herausforderer Armin Laschet: kein Audi, kein Toyota - ein Reisebus.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.