Terroralarm in Deutschland Al-Qaida distanziert sich von Drohvideo

Das Drohvideo des Bekkay Harrach war ein Alleingang: Nach Informationen des SPIEGEL hat der Deutsch-Marokkaner die spektakuläre Terrordrohung vor der Bundestagswahl 2009 auf eigene Faust veröffentlicht. Al-Qaida will die Botschaft nicht autorisiert haben.

Islamist Harrach in seinem Drohvideo (2009): al-Qaida bestrafte den Alleingang
DPA

Islamist Harrach in seinem Drohvideo (2009): al-Qaida bestrafte den Alleingang


Hamburg - Bei einer der spektakulärsten Terrordrohungen der vergangenen Jahre handelt es sich SPIEGEL-Informationen offenbar um einen propagandistischen Alleingang eines deutschen Islamisten. Der Deutsch-Marokkaner Bekkay Harrach hatte nach im September 2009 kurz vor der Bundestagswahl ein Drohvideo veröffentlicht. Darin kündigte er Anschläge für den Fall an, dass die Deutschen ihre Stimme Parteien gäben, die für den Afghanistan-Krieg seien.

Nach Aussagen mehrerer Qaida-Aktivisten war dieses Drohvideo nicht von der Terrororganisation autorisiert gewesen. Al-Qaida habe Harrach wegen des Alleingangs sogar aus ihren Reihen ausgeschlossen. Das berichtete unter anderen der Hamburger Islamist Ahmad Sidiqi, der im Sommer 2010 in Kabul festgenommen worden war und derzeit in Deutschland im Gefängnis sitzt.

Harrach, der sich 2007 in ein Ausbildungslager von al-Qaida am Hindukusch abgesetzt hatte, soll im vergangenen Jahr bei Gefechten ums Leben gekommen sein. In einem an Sympathisanten gerichteten Kommuniqué der "Islamischen Bewegung Usbekistan" (IBU) hieß es seinerzeit: "Unser Freund Bekkay aus Bonn, alias Abu Talha, der furchtlose Prediger, der sich mit ganz Deutschland angelegt hat, starb ... den Tod des Shaheeds (Märtyrers)."

Dem Schreiben zufolge starb Harrach in der Nähe der Stadt Bagram bei einer Militäroperation, zu der sich angeblich IBU, al-Qaida und die pakistanischen Taliban (TTP) zusammengetan hatten. Harrach sei der Anführer gewesen.

insgesamt 11 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
kurtwied, 04.09.2011
1. Puh ...
Dann ist Al-Quaida doch ein Teil der "moderaten Taliban". Danke, SPON, dass ihr das ein für alle Mal geklärt habt!
AusVersehen 04.09.2011
2. Ich habs schon imer gewußt
Zitat von sysopDas Drohvideo des Bekkay Harrach war ein Alleingang: Nach Informationen des SPIEGEL hat der Deutsch-Marokkaner die spektakuläre Terrordrohung vor der Bundestagswahl 2009 auf eigene Faust veröffentlicht. Al-Qaida will die Botschaft nicht autorisiert haben. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,784277,00.html
Ich habs schon immer gewußt. In Wirklichkeit ist Al-Qaida der beste Freund aller Deutschen. Es ist so schön, wenn sich Mißverständnisse auflösen und sich alle wieder lieb haben.
wetnoodle 04.09.2011
3. Netter Herr Qaida!
Das ist aber nett von diesem Herrn Al Qaida, dass er im Nachhinein die Bundestagswahl legitimiert hat und den Deutschen die Demokratie lässt!
warlock2 04.09.2011
4. Terroralarm in Deutschland
Zum Glück gibt es die Angst, ansonsten gäbe es gar keinen Grund für eine Steuererhöhung! Was könnten wir Geld sparen, wenn es keine Angst mehr gäbe?
mona2 04.09.2011
5. Genau
Zitat von kurtwiedDann ist Al-Quaida doch ein Teil der "moderaten Taliban". Danke, SPON, dass ihr das ein für alle Mal geklärt habt!
Al Quaida ist nämlich eine Unterabteilung der CIA und den Islam gibts irgendwie nicht und islamischen Terror auch nicht! Alles ein hinterhältiges Konstrukt der Rechtspopulisten, um die alles GUTE organisierende LINKE zu stigmatisieren und RASSISTISCH in die heile Multikultiwelt einzubrechen. Allaes Adolfs Erben... /Sarkasmus off
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.