Terrorbekämpfung SPD gegen Online-Durchsuchungen

Die SPD-Bundestagsfraktion lehnt Online-Durchsuchungen von Computern zur Terrorismusbekämpfung ab. Der Innenexperte der Partei, Dieter Wiefelspütz, kündigte eine verfassungsrechtliche Prüfung der Pläne von Innenminister Schäuble an.


Dortmund - "Es ist hanebüchen, plump und falsch, so zu tun als sei die Online-Durchsuchung der Schlüssel zur Terrorismusbekämpfung", sagte der SPD-Innenexperte Dieter Wiefelspütz den Dortmunder "Ruhr Nachrichten".

Die Sozialdemokraten seien sehr für die Novelle des BKA-Gesetzes, mit welchem dem Bundeskriminalamt Rasterfahndung, akustische Wohnraumüberwachung und Telefonüberwachung als Instrumente zur Verfügung gestellt werden sollen, stellte Wiefelspütz klar. Doch bei der Online-Durchsuchung als völlig neuem Instrument müsse geprüft werden, ob sie "zur Terrorismusabwehr geeignet und verfassungsrechtlich verantwortbar ist".

ler/ddp



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.