Terrorismus Helfer der Sauerland-Gruppe muss ins Gefängnis

Das Oberlandesgericht Frankfurt hat einen islamistischen Terroristen verurteilt. Salih H. muss für drei Jahre und drei Monate in Haft. Er hatte gestanden, als Mitglied der Islamischen Dschihad-Union die sogenannte Sauerland-Gruppe unterstützt zu haben.

Verurteilt: Salih S. erhielt eine Haftstrafe von drei Jahren und drei Monaten
dapd

Verurteilt: Salih S. erhielt eine Haftstrafe von drei Jahren und drei Monaten


Frankfurt am Main - Der in Frankfurt am Main geborene Salih S. ist am Freitag zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Das Oberlandesgericht Frankfurt sah es als erwiesen an, dass der 28-Jährige Mitglied der terroristischen Islamischen Dschihad-Union (IJU) war und die sogenannte Sauerland-Gruppe unterstützt hat. Es stehe auch fest, dass der türkischstämmige Mann am Dschihad (Heiligen Krieg) teilnehmen wollte. Die Richter verurteilten ihn zu drei Jahren und drei Monaten Haft.

Salih S. nahm das Urteil gelassen auf und nickte bei den Ausführungen des Richters mehrfach bestätigend.

Das Geständnis des Verurteilten wertete der Vorsitzende Richter Thomas Sagebiel aber als Bereitschaft, "alles hinter sich zu lassen". Der 28-Jährige hatte in der dreitägigen Verhandlung eingeräumt, der zur IJU gehörenden Sauerland-Gruppe unter ihrem Anführer Adem Yilmaz geholfen zu haben. Salih S. war 2007 in einem Lager der Islamischen Dschihad-Union in Waziristan im Nordwesten Pakistans militärisch ausgebildet worden.

Laut Urteil hat Salih S. Schuhe und Outdoorjacken im Wert von mehr als 700 Euro an Yilmaz weitergegeben. Er habe dabei gewusst, dass Yilmaz die Sachen an die IJU weitergeben würde. Der Angeklagte hatte ausgesagt, er sei während seiner Ausbildung in Waziristan auch in Kampfhandlungen verwickelt worden.

Nach der Rückkehr aus Waziristan mit seiner Frau und seiner ersten Tochter war Salih S. in der Türkei festgenommen worden und hatte mehrere Monate in Auslieferungshaft gesessen. Diese Zeit wie auch die anschließende Untersuchungshaft in Deutschland wird auf seine Strafe angerechnet.

ler/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.