Rechtsextreme Gewalt De Maizière spricht von "Schande für Deutschland"

Thomas de Maizière fordert alle Bürger auf, Fremdenfeindlichkeit zu bekämpfen. Das Ausmaß rechter Straftaten sei erschreckend, sagte der Innenminister dem SPIEGEL. Neuen Zahlen zeigen: Übergriffe gegen Flüchtlinge haben dramatisch zugenommen.

Innenminister de Maizière: "Wir müssen aufpassen"
DPA

Innenminister de Maizière: "Wir müssen aufpassen"


Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat die Zunahme rechter Gewalt in Deutschland als erschreckend bezeichnet – sie sei eine "Schande für Deutschland", sagte der CDU-Politiker dem SPIEGEL.

Titelbild
Mehr dazu im SPIEGEL
Heft 51/2015
Verliert Deutschland seine Mitte?

Nicht nur die Sicherheitsbehörden, die gesamte Gesellschaft müsse sich dagegen zur Wehr setzen: "Wir müssen aufpassen, dass Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus nicht in die Mitte unserer Gesellschaft kriechen", so de Maizière.

Die Behörden beobachteten derzeit "sehr aufmerksam, ob sich überregional vernetzte Strukturen bilden und welche Tatmuster und Tätercharakteristika sich herausbilden". Wie der SPIEGEL in seiner neuesten Ausgabe berichtet, hat die Zahl der Straftaten aus dem rechten Milieu in den vergangenen Monaten dramatisch zugenommen. (Lesen Sie hier die ganze Geschichte im neuen SPIEGEL.)

Allein im Monat Oktober registrierten die Behörden 1717 sogenannte politisch motivierte Straftaten von rechts – im September waren es 1484. Insbesondere bei den Gewalttaten sei seit Sommer 2015 ein steiler Anstieg der Fallzahlen festzustellen.

Dieses Thema stammt aus dem neuen SPIEGEL-Magazin - am Kiosk erhältlich ab Samstagmorgen und immer freitags bei SPIEGEL+ sowie in der digitalen Heft-Ausgabe.

Was im neuen SPIEGEL steht und welche Geschichten Sie bei SPIEGEL+ finden, erfahren Sie auch in unserem kostenlosen Politik-Newsletter DIE LAGE, der sechsmal in der Woche erscheint - kompakt, analytisch, meinungsstark, geschrieben von den politischen Köpfen der Redaktion.

Übergriffe in Deutschland 2015
Mehrere Vorkommnisse
Brandanschläge
Übergriffe auf Flüchtlinge
Weitere Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte
Quelle: Amadeu Antonio Stiftung und Pro Asyl / Polizei / eigene Recherchen / dpa
Stand: 7. Januar 2016

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.