Ministerpräsidentenwahl in Thüringen Erfurter Pakt versetzt CDU in Aufruhr

In Thüringen will die CDU mit der Linken kooperieren und Bodo Ramelow zum Regierungschef wählen. CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn lehnt den Erfurter Plan ab - und erhält dafür Unterstützung zahlreicher Parteifreunde.
Jens Spahn (CDU), Bundesminister für Gesundheit, in Hamburg

Jens Spahn (CDU), Bundesminister für Gesundheit, in Hamburg

Foto: Christian Charisius/ dpa
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

vks/dpa