Nach Wahl-Eklat Union fordert Neuwahlen in Thüringen

CDU und CSU wollen die Wahl des FDP-Manns Thomas Kemmerich zum Ministerpräsidenten mit AfD-Stimmen nicht akzeptieren. Annegret Kramp-Karrenbauer und Markus Söder üben scharfe Kritik.
CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer: Das Votum der CDU-Abgeordneten für den von der AfD unterstützten FDP-Politiker Thomas Kemmerich sei "gegen die Beschlusslage der CDU" erfolgt

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer: Das Votum der CDU-Abgeordneten für den von der AfD unterstützten FDP-Politiker Thomas Kemmerich sei "gegen die Beschlusslage der CDU" erfolgt

Annegret Hilse/ REUTERS
mes/mfh/cht/dpa