Zur Ausgabe
Artikel 3 / 78

Hausmitteilung Titel, Bücherherbst, Dein SPIEGEL/ Start, Hinweis für Abonnenten

aus DER SPIEGEL 42/2022

Titel

SPIEGEL Redakteure Christoph Giesen (l.) und Georg Fahrion (r.) in China

SPIEGEL Redakteure Christoph Giesen (l.) und Georg Fahrion (r.) in China

Foto: Andrea Verdelli / DER SPIEGEL

Seit zehn Jahren herrscht Xi Jinping über China. Die Regierungszeit des 69-Jährigen ist geprägt von Personenkult und Sicherheitswahn, wie Korrespondent Georg Fahrion auch bei seiner Recherche erlebte. Um sich ein Bild von dem Ort zu machen, wo Xis Karriere begann, reiste Fahrion in das Dorf Liangjiahe, das zu einer Touristenattraktion ausgebaut worden ist. Dabei wurde er auf Schritt und Tritt verfolgt von Zivilpolizisten, die sich mit Strohhüten und Kameras als Besucher getarnt hatten. »Es sagt viel über Xis China aus, dass selbst ein Museumsdorf unter totaler Kontrolle steht«, sagt Fahrion. Am Sonntag beginnt in Peking der 20. Parteitag der KP mit 2296 Delegierten, die dem Alleinherrscher eine dritte Amtszeit bescheren und seine Macht zementieren sollen - womöglich lebenslang. Fahrion und sein Kollege Christoph Giesen beschreiben Xi in der Titelgeschichte als einen Mann, dessen wahre Absichten lange nur wenige erahnten.

Bücherherbst

SPIEGEL-Redakteurin Eva Thöne mit Ingrid Noll

SPIEGEL-Redakteurin Eva Thöne mit Ingrid Noll

Foto: Miriam Stanke / DER SPIEGEL

Als Teenager verschlang SPIEGEL-Redakteurin Eva Thöne die Krimis von Ingrid Noll. Jetzt traf Thöne die Schriftstellerin in ihrem Haus in Weinheim, eine unverdrossene 87-Jährige, die vom Gendern wenig hält und nach wie vor davon überzeugt ist, dass jeder Mensch eine böse Seite besitzt. Bis heute schreibt Noll Romane über mordende Frauen. Außerdem im großen Literatur-Teil zum Bücherherbst: eine Reise durch Europa zu den heimatlosen Schriftstellern der Ukraine und ein Porträt der Feministin Teresa Bücker, die in ihrem ersten Buch Teilzeit für alle fordert. Einem Teil der Auflage liegt auch das Heft »Bestseller« bei. Darin empfiehlt die Redaktion die besten Bücher des Herbstes, und US-Korrespondent Marc Pitzke begibt sich auf die Spuren von Stephen King.

Dein SPIEGEL/ Start

Bei künstlicher Intelligenz (KI) denken viele an Science-Fiction. Dabei ist diese Technologie bereits Alltag. KI-Systeme helfen Ärztinnen bei der Diagnose, messen Bewegungsdaten von Fußballspielern oder bestimmen, welches TikTok-Video als nächstes gezeigt wird. In der Titelgeschichte des Kinder-Nachrichten-Magazins »Dein SPIEGEL« erzählt ein Forscher, wie solche Systeme entwickelt werden. »Dein SPIEGEL« erscheint am Dienstag.

Von diesem Samstag an ist an deutschen Universitäten auch die neue Ausgabe von »Start« erhältlich, dem SPIEGEL-Magazin fürs Studium und die erste Zeit im Beruf. Studierende erhalten sie als Teil ihres SPIEGEL-Abonnements. Titelthema diesmal: Finanzen – über den Umgang mit Geld in harten Zeiten.

Hinweis für Abonnenten

Wie Sie wahrscheinlich wissen, könnte durch die Krise die Versorgungslage in manchen deutschen Betrieben bald schwierig werden. Wir beim SPIEGEL bereiten uns für den Fall vor, dass eine Ausgabe aus technischen Gründen nicht gedruckt werden kann. Das Risiko ist gering, ausschließen lässt es sich leider nicht. Natürlich wollen wir, dass Sie auch dann den SPIEGEL lesen können wie jede Woche. Wir würden Sie deshalb sofort per E-Mail informieren, sollte es tatsächlich mal so kommen, und Ihnen umgehend Ihren persönlichen Zugang zur digitalen Ausgabe auf unserer Website SPIEGEL.de freischalten. Dort könnten Sie – selbstverständlich kostenlos ­– alle Artikel lesen, ob im digitalen SPIEGEL oder in der gewohnten Heft-Optik als PDF. Damit wir Sie erreichen können, teilen Sie uns bitte Ihre E-Mail-Adresse mit, am besten über abo.spiegel.de/infoservice. Natürlich sind wir auch persönlich für Sie da unter der Nummer 040 3007-2700 (Mo – Fr von 8 – 19 Uhr und Sa von 10 – 18 Uhr). Oder senden Sie uns eine E-Mail an aboservice@spiegel.de .

Zur Ausgabe
Artikel 3 / 78
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.