Pfeil nach rechts

Ukraine-Vermittler Ischinger "Sympathien für Separatisten halten sich in Grenzen"

Der OSZE-Sondergesandte für die Ukraine, Wolfgang Ischinger, will den Runden Tisch auch nach der Parlamentswahl fortsetzen. Allerdings ohne die Separatisten: "Das ist ein Trupp Versprengter."
Vizemoderator Ischinger (dritter von rechts), links daneben Expräsident Leonid Kutschma am Runden Tisch: "Ein nach vorne gerichteter Prozess"

Vizemoderator Ischinger (dritter von rechts), links daneben Expräsident Leonid Kutschma am Runden Tisch: "Ein nach vorne gerichteter Prozess"

picture alliance/ RIA Novosti