Umfrage Gabriel beliebter als Merkel

Für Angela Merkel geht es in einer Umfrage weiter bergab: In der "Politbarometer"-Beliebtheitsskala rutschte die Kanzlerin von Platz drei auf Platz sechs - und liegt damit jetzt hinter SPD-Chef Gabriel.

SPD-Chef Gabriel: In der Beliebtheitsskala knapp vor Kanzlerin Merkel
AP

SPD-Chef Gabriel: In der Beliebtheitsskala knapp vor Kanzlerin Merkel


Berlin - Nur noch 52 Prozent der Bundesbürger finden, dass Angela Merkel ihre Sache als Bundeskanzlerin eher gut macht - nach der Bundestagswahl vor neun Monaten waren es noch 80 Prozent. Das ist das Ergebnis des neuen ZDF-"Politbarometer".

Den Vorwurf, Merkel gebe in der Bundesregierung zu wenig den politischen Kurs vor, halten 60 Prozent für zutreffend, 31 Prozent halten ihn für unberechtigt und neun Prozent trauen sich da kein Urteil zu.

In der Liste der zehn wichtigsten Politikerinnen und Politiker ist Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) von Platz drei auf Platz sechs gefallen. Auf einer Skala von +5 bis -5 erreicht sie nur noch einen Wert von 0,5. Damit liegt die CDU-Vorsitzende hinter SPD-Chef Sigmar Gabriel, der 0,6 Punkte erreicht und damit auf Platz fünf liegt.

Bei der Beliebtheitsskala verliert auch Außenminister Guido Westerwelle (FDP) weiter an Sympathie und kommt auf einen Negativrekord von minus 1,7 (-1,3). Auf Platz eins steht weiterhin Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) mit einem Durchschnittswert von 1,9. Auf Platz zwei bleibt mit 1,4 Punkten Arbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU). Dahinter folgen Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier mit jeweils unverändert 0,9 Punkten.

hen/dpa/AFP

insgesamt 16 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
tetaro 18.06.2010
1. ..
Zitat von sysopFür Angela Merkel geht es in einer Umfrage weiter bergab: In der "Politbarometer"-Beliebtheitsskala rutschte die Kanzlerin von Platz drei auf Platz sechs - und liegt damit jetzt hinter SPD-Chef Gabriel. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,701545,00.html
Es ist wohl zur Zeit keine Kunst, beliebter als Merkel zu sein. Das könnte man auch über die Tanne im Garten sagen. Leider verwandelt sich das mangelnde Profil von Gabriel dadurch in die Leistung, einfach weniger negatives Aufsehen erregt zu haben.
Rainer Helmbrecht 18.06.2010
2. Für einen titelfreies SpOn-Forum.
Zitat von sysopFür Angela Merkel geht es in einer Umfrage weiter bergab: In der "Politbarometer"-Beliebtheitsskala rutschte die Kanzlerin von Platz drei auf Platz sechs - und liegt damit jetzt hinter SPD-Chef Gabriel. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,701545,00.html
Noch beliebter? das geht doch fast nicht, irgendetwas muss an dieses Sch... Zählapparaten kaputt sein. MfG. Rainer
dogs 18.06.2010
3. Politbarometer
Zitat von sysopFür Angela Merkel geht es in einer Umfrage weiter bergab: In der "Politbarometer"-Beliebtheitsskala rutschte die Kanzlerin von Platz drei auf Platz sechs - und liegt damit jetzt hinter SPD-Chef Gabriel. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,701545,00.html
Dass Merkel auf dem absteigenden Ast ist, ist verständlich bei der lausigen Vorstellung ihrer Truppe, aber dass Gabriel... nene, glaube keiner Umfrage, die du nicht selbst gefälscht hast ;-)
frubi 18.06.2010
4. .
Zitat von sysopFür Angela Merkel geht es in einer Umfrage weiter bergab: In der "Politbarometer"-Beliebtheitsskala rutschte die Kanzlerin von Platz drei auf Platz sechs - und liegt damit jetzt hinter SPD-Chef Gabriel. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,701545,00.html
Gabriel kann gut reden. Kann er ansonsten noch etwas? Mir fällt nichts ein. Zu Merkel: Die ist momentan unbeliebter als Pickel auf Hämorrhoiden. Ich frage mich nur: Wieso erst jetzt? Verdient hat Sie es sich schon seit längeren.
Juan Pérez, 18.06.2010
5. kleben lassen
Ich fürchte nur das Merkel wird, wie die Birne, äh Helmut Kohl, für lange Jahre am "Stuhl der Macht" kleben. Genau wie das Stimmvieh da auch die Birne, äh den Kohl, hat kleben lassen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.