Umfrage Verluste für die Linke

Der Höhenflug der Linken ist einer Umfrage zufolge gebremst. Im jüngsten Deutschlandtrend verlor die Partei zwei Prozent. Auch die Union zählt zu den Verlierern - gewinnen konnte die SPD.


Berlin - Die bei den Landtagswahlen in Hessen und Niedersachsen erfolgreiche Linke steht dem Deutschlandtrend zufolge nun bei neun Prozent - ein Minus von zwei Prozentpunkten laut der heute veröffentlichten Erhebung für die ARD und sieben Tageszeitungen. In Umfragen anderer Institute lag die Linke jüngst deutlich höher: bei 14 Prozent.

Auch die Union muss in der im Januar durchgeführten Infratest-Befragung im Vergleich zum Vormonat einen Punkt abgeben und erreicht 39 Prozent. Zulegen kann dagegen die SPD, die sich um zwei Punkte auf 30 Prozent verbessert. Unverändert je neun Prozent stimmten für Grüne und FDP.

Im Deutschlandtrend schneiden Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) mit einem Wert von je 70 Prozent als beliebteste Politiker ab. Allerdings stimmte eine klare Mehrheit für Merkel (54 Prozent) bei der Frage nach den Vorlieben bei einer direkten Kanzlerwahl. Steinmeier kam hier auf 33 Prozent.

Noch deutlicher neigte sich die Waagschale bei einem Vergleich zwischen Merkel und SPD-Chef Kurt Beck. Hier würden 62 Prozent der Befragten Merkel in ihrem Amt bestätigen, für Beck stimmte nur rund jeder Fünfte.

ler/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.