Umkämpfte Ausstellung "Sonderzüge in den Tod" wird doch in Bahnhof gezeigt

Jüdische Kinder, deportiert mit Zügen der Reichsbahn - im Bahnhof Potsdamer Platz in Berlin eröffnet morgen eine umstrittene Ausstellung. Bahnchef Mehdorn musste sich Verkehrsminister Tiefensee beugen - und Bahnhöfe als Ausstellungsorte zur Verfügung stellen.