Union Merz will Kanzler werden

Merkel, Stoiber - oder doch Merz? In der Diskussion um den Kanzlerkandidaten der CDU meldet der Unionsfraktionschef weiterhin Ansprüche an.


Selbstsicher: Friedrich Merz
AP

Selbstsicher: Friedrich Merz

Berlin - "Es liegt in der Natur der Sache, dass der Fraktionsvorsitzende in Frage kommt", sagte Friedrich Merz. Wer letztlich von der Union nominiert werde, interessiere ihn derzeit überhaupt nicht. Es müsse jetzt erst einmal die Sacharbeit gemacht werden, um CDU und CSU 2002 eine Siegchance zu eröffnen.

In jüngster Zeit waren in der Öffentlichkeit vor allem der bayerische Ministerpräsident und CSU-Chef Edmund Stoiber oder die CDU-Vorsitzende Angela Merkel als mögliche Kandidaten gehandelt worden. Der Name von Merz war dagegen weniger häufig genannt worden. Merz sprach sich ausdrücklich für die Beibehaltung der "Doppelspitze" bei der Führung der CDU aus. Es müsse bei der Arbeitsteilung zwischen ihm und Merkel bleiben. Anders seien die Aufgaben nicht zu bewältigen.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.