Bundeswehr Von der Leyen mit Großem Zapfenstreich verabschiedet

Manch einer will sogar Tränen gesehen haben: Mit einer feierlichen Zeremonie ist die bisherige Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen aus ihrem Amt verabschiedet worden.

Bisherige und neue Verteidigungsministerin von der Leyen und Kramp-Karrenbauer (r.)
AFP

Bisherige und neue Verteidigungsministerin von der Leyen und Kramp-Karrenbauer (r.)


Regierung adé - die Bundeswehr ehrte Ursula von der Leyen mit einem Großen Zapfenstreich und verabschiedete sie damit endgültig aus dem Amt der Verteidigungsministerin. Das höchste militärische Zeremoniell der deutschen Streitkräfte fand am Donnerstagabend im Bendlerblock in Berlin statt. Es folgte einer festgelegten Abfolge musikalischer Elemente und militärischer Zeremonie mit Fackelträgern.

Von der Leyen (CDU) wechselt nach Brüssel. Die künftige EU-Kommissionspräsidentin wünschte sich vom Stabsmusikkorps der Bundeswehr einen Hit aus der Wendezeit - "Wind of Change" von den Scorpions. Die Rockband Scorpions stammt aus von der Leyens Heimatregion Hannover. Scorpions-Sänger Klaus Meine sieht in dem Song die Hoffnung auf Frieden in der Welt. Zudem stehe das Lied für den Zusammenhalt in Europa, sagte der Musiker der Deutschen Presse-Agentur. Außerdem stand auf dem Programm die von Mozart vertonte mittelalterliche Hymne "Ave Verum" und die Europahymne "Ode an die Freude" aus der neunten Sinfonie Ludwig van Beethovens.

Von der Leyen hatte vor drei Wochen ihr Ministeramt an die CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer übergeben, nachdem sie zur EU-Kommissionspräsidentin gewählt worden war. Ihr neues Amt soll sie am 1. November antreten. "Heute Abend dürfen wir dir die Ehre erweisen für das, was du für die Bundeswehr und unser Land geleistet hast. Du hast den Kompass auf Zukunftsfähigkeit gestellt", sagte Kramp-Karrenbauer, die auch CDU-Chefin ist, bei einem Empfang vor der Zeremonie. Kanzlerin Angela Merkel dankte von der Leyen. Diese selbst sprach davon, dass die Aufgabe an der Spitze des Verteidigungsministeriums ihre bisher forderndste politische Aufgabe gewesen sei.

Traditionell drei bis vier Musikstücke

Der Große Zapfenstreich ist das höchste militärische Zeremoniell der Bundeswehr, mit dem auch Bundeskanzler und Bundespräsidenten verabschiedet werden. Die Geehrten dürfen sich traditionell drei bis vier Musikstücke wünschen, die dann vom Stabsmusikkorps der Bundeswehr gespielt werden.

Wegen von der Leyens Abschied hatte die ARD ihr Programm geändert und übertrug den Zapfenstreich live, direkt vor den Tagesthemen. Der Große Zapfenstreich steht Bundeskanzlern, Bundespräsidenten und Verteidigungsministern zu.

Von der Leyens Vorgänger Thomas de Maizière hatte sich für "Live Is Life" der österreichischen Popgruppe Opus entschieden. Der CSU-Politiker Karl-Theodor zu Guttenberg verabschiedete sich nach seinem Rücktritt als Verteidigungsminister wegen der Plagiatsaffäre 2011 mit "Smoke on the Water" von Deep Purple.

jat/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.