Verdacht auf Vorteilsannahme Staatssekretär Thönnes im Visier der Ermittler

Der Staatssekretär im Bundesarbeitsministerium, Franz Thönnes, steht schwer unter Druck: Der SPD-Politiker soll bei einer von E.on bezahlten Reise seine Frau als Angehörige des Ministeriums geführt haben. Nun will die Staatsanwaltschaft Köln wegen des Verdachts der Vorteilsannahme ermitteln.
Von Petra Bornhöft und Florian Gathmann
Mehr lesen über