Verkehrspolitische Kehrtwende Grüne wollen Autobahnen ausbauen

Die Grünen als Kritiker des wachsenden Autoverkehrs? Damit ist es offenbar vorbei. Die Ökopartei fordert nach SPIEGEL-Informationen den Ausbau der Autobahnen: Sie wollen gleich sechs Schnellstraßenabschnitte erweitern.

Stau auf der A3 bei Köln: Die Grünen wollen den Ausbau der Autobahnen
DPA

Stau auf der A3 bei Köln: Die Grünen wollen den Ausbau der Autobahnen


Hamburg - Die Grünen sprechen sich erstmals offensiv für den Ausbau deutscher Autobahnen aus. Ein Arbeitspapier der Bundestagsfraktion listet nach SPIEGEL-Informationen sechs Schnellstraßenabschnitte in Westdeutschland auf, deren Erweiterung die Grünen für "notwendig" halten. Dazu gehören die A3 zwischen Köln und dem Kreuz Leverkusen, die A6 zwischen Nürnberg und Heilbronn sowie die A7 zwischen Göttingen und Salzgitter.

Die sechs Streckenabschnitte gehören nach Auffassung der Grünen zu einem "Kernnetz" der "am stärksten belasteten Autobahnabschnitte mit einem hohen Lkw-Anteil und hoher Stauanfälligkeit". In diesem Netz müssten "Investitionen für Neu- und Ausbau in die Beseitigung von Engpässen fließen".

Das achtseitige Papier des Verkehrspolitikers Anton Hofreiter wird von Fraktionschefin Renate Künast gestützt; es soll in einen Beschluss der Bundestagsfraktion münden. Mit dem Bekenntnis zum Autobahnausbau wollen die Grünen den Vorwurf entkräften, sie seien eine "Dagegen-Partei", die Infrastrukturprojekte rundheraus ablehne.

Allerdings nennt das Arbeitspapier auch vier Projekte, die abgelehnt werden, zum Beispiel die A100 in Berlin und die Weiterführung der Küstenautobahn A20. Neu- und Weiterbauten in Ostdeutschland soll es nach dem Willen der Grünen nicht mehr geben; dort sei der "Ausbau der Straßeninfrastruktur weitgehend abgeschlossen".



insgesamt 94 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Paul Panda 15.01.2012
1. Schön wär's
Zitat von sysopDie Grünen als Kritiker des wachsenden Autoverkehrs? Damit ist es offenbar vorbei. Die Öko-Partei fordert nach SPIEGEL-Informationen den Ausbau der Autobahnen: Sie wollen gleich sechs Schnellstraßenabschnitte erweitern. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,809194,00.html
Die alten Schwarzweißbilder verschwimmen weiter. Ist das jetzt nichts weiter als das Wahlkampfgetöse einer Partei, die Angst hat, als "Dagegenpartei" Stimmenverluste zu erleiden? Was der CDU neue Wählerstimmen bringen soll (Atomausstieg), kann auch den Grünen in abgewandelter Form schließlich nicht schaden. Oder gibt man sich bei den Grünen ernsthaft Mühe, von Ideologie und Dogmatik zum Pragmatismus zu wechseln? Warten wir's ab. Schön wär's jedenfalls.
TangoGolf 15.01.2012
2.
Zitat von sysopDie Grünen als Kritiker des wachsenden Autoverkehrs? Damit ist es offenbar vorbei. Die Öko-Partei fordert nach SPIEGEL-Informationen den Ausbau der Autobahnen: Sie wollen gleich sechs Schnellstraßenabschnitte erweitern. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,809194,00.html
Sorry liebe Grünen, das nehm ich euc nicht ab. Es geht dabei um Projekte, die ohnehin Konsens sind. Da kann man leicht dafür sein. Letztlich ist das nur Augenwischerei - wie Künast indirekt ja fast schon zugegeben hat.
rainer_daeschler 15.01.2012
3.
Autos Kilometer lang im Stau im laufendem Motor sind einfach nicht ökologisch. Mehr Autos sind zwar auch nicht gut für die Umwelt, aber die, die in Betrieb sind, sollten ihr Ziel möglichst unterbrechungsfrei erreichen. Auch das spart Sprit und reduziert den Schadstoffausstoß.
eifelyeti 15.01.2012
4. Da fehlt noch eine...
Zitat von sysopDie Grünen als Kritiker des wachsenden Autoverkehrs? Damit ist es offenbar vorbei. Die Öko-Partei fordert nach SPIEGEL-Informationen den Ausbau der Autobahnen: Sie wollen gleich sechs Schnellstraßenabschnitte erweitern. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,809194,00.html
....Autobahn A1. Derzeit hoert sie mitten im Nichts auf. Einmal in Blankenheim und das andere Ende demnaechst in Kelberg. Dazwischen liegen sage und schreibe 25km die man nicht mehr weiterbauen will, da man neue Gutachten - und jetzt kommts- obwohl bereits ueber 20 Gutachten erstellt wurden, abwarten will. Und,...um der Sache die Krone aufzusetzen. Man ueberlegt ernsthafft an einer "Nullvariante" zu arbeiten. In Mainz und Duesseldorf regieren derzeit Rot-Gruen, die die Buerger mal wieder so richtig schoen verarschen. Und jetzt dieses Gefasel von den Gruenen. Einfach laecherlich. Aber weiter so. Ihr bekommt unsere Republik schon wieder in die rueckwaertige Richtung. Da mache ich mir keine Sorgen.
michael2273 15.01.2012
5.
Zitat von sysopDie Grünen als Kritiker des wachsenden Autoverkehrs? Damit ist es offenbar vorbei. Die Öko-Partei fordert nach SPIEGEL-Informationen den Ausbau der Autobahnen: Sie wollen gleich sechs Schnellstraßenabschnitte erweitern. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,809194,00.html
Und Bahnhöfe werden stattdessen bekämpft: "Wir sind die 99 Prozent" « Aron Sperber (http://aron2201sperber.wordpress.com/2011/11/27/wir-sind-99-prozent/) obbwohl man gleichzeitig an die Klima-Apokalypse glaubt...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.