Verwaltung NRW will Bürokratie-TÜV einführen

Der nordrhein-westfälische Wirtschafts- und Arbeitsminister Schartau hat der Bürokratie den Kampf angesagt. Er will ein Gütesiegel für die öffentliche Verwaltung einführen.


Harald Schartau will ein Gütesiegel für Verwaltungen
DDP

Harald Schartau will ein Gütesiegel für Verwaltungen

Hamburg - Der Minister sprach gegenüber der "Bild"-Zeitung von einer Art TÜV-Stempel für unbürokratische Behörden, die schnell und unkompliziert helfen. Als Beispiele nannte er Kommunen, die Handwerkern Sonderparkausweise für Kundenbesuche ausstellen. Ein "Gütesiegel" solle auch eine Stadtverwaltung erhalten, die für Notfälle eine Hotline einrichte, wo Betriebe rund um die Uhr Rat von Hilfe und Amt bekämen.

Schartau kritisierte die zunehmende Verbürokratisierung in Deutschland. Es gebe "Tausende" von Vorschriften, die verzichtbar seien. Als Beispiel nannte der Minister den "Krümmungsgrad von Kleiderhaken in Schulen". Der SPD-Politiker: "So ein Unsinn, da läuft was schief in unserem Land."



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.