Urteil in Dresden Verwaltungsgericht kippt Extremismusklausel

Rückschlag für Familienministerin Kristina Schröder: Das Verwaltungsgericht Dresden hat die von ihr eingeführte Extremismusklausel für rechtswidrig erklärt. Die Opposition in Bund und Land fordert die Ressortchefin auf, den umstrittenen Passus umgehend zu streichen.  
Kristina Schröder: "Schwere Niederlage für die Ministerin"

Kristina Schröder: "Schwere Niederlage für die Ministerin"

Foto: dapd
syd/dapd/AFP/dpa