Streit über mögliche Einstufung als Verdachtsfall Verwaltungsgericht will erst nach Bundestagswahl über AfD-Klage entscheiden

Der Verfassungsschutz hatte die AfD als rechtsextremen Verdachtsfall eingestuft. Dagegen ging die Partei juristisch vor. Ein Kölner Gericht verschob jetzt die Entscheidung – weil Aktenordner zu spät geliefert wurden.
fek/dpa/AFP