Wählergunst Union auf Jahrestief

Die Union verliert bei den Wählern an Zustimmung. Mit 34 Prozent erreicht sie in der jüngsten Umfrage ein Jahrestief. Die SPD kann davon allerdings nichts profitieren.


Berlin - Damit fiel die Union im Vergleich zur Vorwoche nach der Umfrage des Magazins "Stern" und des Senders RTL um einen Punkt. CDU und CSU liegen mit ihren erhobenen 34 Prozent unter dem Ergebnis der Bundestagswahl vom September 2005. Damals hatten sie 35,2 Prozent der Stimmen erhalten. Die SPD verharrt mit 28 Prozent auf dem Stand der Vorwoche. Die Werte der Oppositionsparteien änderten sich ebenfalls nicht.

Nach einem Höhenflug in den vergangenen Monaten hat die Union in den vergangenen vier Wochen insgesamt 5 Prozentpunkte eingebüßt. Die SPD liegt mit ihrem Stimmenanteil rund 6 Punkte unter ihrem Ergebnis der Bundestagswahl 2005. Die FDP erreicht wie in der Vorwoche 13 Prozent, die Linkspartei kommt wieder auf 10 Prozent, die Grünen erreichen 9 Prozent.

Die Umfrage wurde vom Meinungsforschungsinstitut Forsa unter 2003 repräsentativ ausgewählten Bundesbürgern in der Zeit vom 22. bis 26. Mai durchgeführt. Die statistische Fehlertoleranz liegt bei +/- 2,5 Prozentpunkte.

asc/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.