Wahl-O-Mat 2021 Wen Sie in Sachsen-Anhalt wählen wollen

Wer regiert künftig in Magdeburg? Am 6. Juni wählen die Menschen in Sachsen-Anhalt einen neuen Landtag. Mit dem Wahl-O-Mat können Sie überprüfen, welche Parteien Ihren Positionen am nächsten stehen.

Seit der Wende gab es auf der Koalitionsbank in Sachsen-Anhalt ein munteres Farbenspiel. Erst regierten CDU und FDP, dann die SPD, zunächst in einer Minderheitsregierung mit den Grünen, später ohne sie. Dann war wieder Schwarz-Gelb an der Reihe, gefolgt von Schwarz-Rot.

Seit 2016 ist die Lage noch komplizierter. Bei der vergangenen Landtagswahl wurde die AfD aus dem Stand zur zweitstärksten Kraft, gewann fast ein Viertel der Stimmen – und machte damit alle etablierten Mehrheitsoptionen zunichte.

Kenia-Verhandler Burkhard Lischka (SPD), Reiner Haseloff (CDU), Claudia Dalbert (Grüne) im April 2014

Kenia-Verhandler Burkhard Lischka (SPD), Reiner Haseloff (CDU), Claudia Dalbert (Grüne) im April 2014

Foto: Jens Wolf/ dpa

Die Folge: Unter der Führung von Ministerpräsident Reiner Haseloff ging die Union mit SPD und Grünen eine Dreier-Allianz ein, um an der AfD vorbeizukommen. Ein Zweckbündnis, das seither unter dem Namen »Kenia-Koalition« firmiert – in Anlehnung an die Flaggenfarben des afrikanischen Landes.

Das Bündnis musste harte Auseinandersetzungen überstehen, stand im Streit um Rundfunkbeiträge kurz vor dem Bruch. Die Frage ist: Wird es künftig einfacher?

Am 6. Juni steht in Sachsen-Anhalt die nächste Landtagswahl an. Etwa 1,8 Millionen Menschen sind dazu aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Und Umfragen zufolge sind klare Machtverhältnisse und Zweierbündnisse auch jetzt nicht in Sicht.

38 Thesen testen

Insgesamt 22 Parteien treten am 6. Juni an. Im Wahlkampf geht es um die großen Themen der Republik, die auf unterschiedliche Weise Sachsen-Anhalt betreffen: den Kohleausstieg etwa, der dem Land einen harten Strukturwandel abverlangt, die medizinische Versorgung in der Fläche oder die Folgen der Coronakrise.

Mit dem Wahl-O-Mat des SPIEGEL sowie der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb  und der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt  können Sie testen, welche der Parteien am ehesten Ihre politischen Ansichten vertritt.

Wahlalter ab 16, Wolfsschutz oder Tempo 30 in Städten – zu insgesamt 38 Thesen können Sie sich positionieren, per Klick können Sie zustimmen, ablehnen oder passen. Am Ende können Sie Antworten gewichten, wenn Ihnen ein Thema besonders wichtig ist. Dann zeigt der Wahl-O-Mat, welche Parteien Ihrer Position am nächsten stehen.

Machen Sie den Test und vergleichen Sie Ihre Standpunkte mit den Antworten der Parteien.

kev
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.