Wahlkampf für Schröder Maschmeyer, Steinmeier und ein paar heikle Kürzel

Die Sache ist lange her, sorgt aber jetzt für Wirbel: Der Unternehmer Carsten Maschmeyer soll 1998 über einen Mittelsmann Zeitungsanzeigen für den Wahlkampf von Gerhard Schröder finanziert haben, berichtet der NDR. Die FDP fordert Aufklärung - vor allem von Schröders damaligem Staatskanzleichef Steinmeier.
Fraktionschef Steinmeier: Maschmeyer und der Vermerk

Fraktionschef Steinmeier: Maschmeyer und der Vermerk

Foto: dapd
vme/afp/dpa