Kretschmann übers Gendern "Jeder soll so reden können, wie ihm der Schnabel gewachsen ist"

Von Regeln für geschlechtergerechte Sprache hält Winfried Kretschmann offenbar nichts: Er empfindet die Debatte als überspanntes Gehabe. Nur verletzt werden soll niemand.
Winfried Kretschmann fällt es nach eigenen Angaben nicht leicht, stets auch die weibliche Form zu nennen

Winfried Kretschmann fällt es nach eigenen Angaben nicht leicht, stets auch die weibliche Form zu nennen

Foto: Sebastian Gollnow/ dpa
cop/dpa
Mehr lesen über