Äußerungen in Interview Kubicki verärgert FDP-Spitze

Die Umfragewerte der Liberalen sind miserabel, ihr Chef Philipp Rösler ist unbeliebt, und jetzt schießt auch noch der Rebell aus dem Norden quer. Wolfgang Kubicki fordert eine Neuausrichtung der FDP - und zwar ohne den Parteivorsitzenden, wenn die Niedersachsen-Wahl scheitern sollte.
Parteichef Rösler (l.) und Kubicki: "Dann muss etwas passieren"

Parteichef Rösler (l.) und Kubicki: "Dann muss etwas passieren"

Foto: Michael Kappeler/ picture alliance / dpa
heb/dpa/dapd