ZDF-Umfrage Mehrheit der Deutschen mit Koalitionsvertrag zufrieden

90 Prozent der Bürger sind für die abschlagsfreie Rente ab 63, vier Fünftel für den gesetzlichen Mindestlohn. Der Koalitionsvertrag zwischen Union und SPD stößt bei den Deutschen auf breite Zustimmung. Auch die Mehrheit der SPD-Anhänger ist mit der Vereinbarung einverstanden.

Gabriel, Merkel, Seehofer mit Koalitionsvertrag: Deutsche hätten sich Schuldenabbau gewünscht
AFP

Gabriel, Merkel, Seehofer mit Koalitionsvertrag: Deutsche hätten sich Schuldenabbau gewünscht


Hamburg - Bei seinen Parteimitgliedern muss SPD-Chef Sigmar Gabriel noch um Zustimmung zum Koalitionsvertrag werben, die SPD-Wähler hat er schon hinter sich. 64 Prozent der Anhänger bewerten die Vereinbarung laut dem aktuellen ZDF-Politbarometer positiv, unter den Unionswählern ist es nur ein Prozent mehr.

Insgesamt sprachen sich laut der am Freitag veröffentlichten Umfrage im Auftrag der Forschungsgruppe Wahlen 52 Prozent der Bundesbürger für die vereinbarten Vorhaben aus. 26 Prozent äußerten sich negativ, 22 Prozent wollten keine Beurteilung abgeben.

Besonders hoch fiel die Zustimmung zur abschlagsfreien Rente ab 63 Jahren nach 45 Beitragsjahren aus (90 Prozent). Die Ausweitung der Mütterrenten (86 Prozent) und die Einführung eines allgemeinen gesetzlichen Mindestlohns von 8,50 Euro (82 Prozent) genießen breiten Rückhalt. 79 Prozent der Befragten bezweifelten allerdings, ob die Koalitionspläne ohne neue Schulden oder Steuererhöhungen umsetzbar sind. Zudem hätten sich 67 Prozent der Deutschen gewünscht, dass bei den Koalitionsverhandlungen der Schuldenabbau eine größere Rolle gespielt hätte.

Nur ein Drittel lehnt die Große Koalition ab

Etwas niedriger waren die Zustimmungswerte für eine Autobahn-Maut für ausländische Pkw (68 Prozent) und die doppelte Staatsbürgerschaft für in Deutschland geborene Kinder ausländischer Eltern (56 Prozent).

Nach Abschluss der Verhandlungen finden jetzt 50 Prozent der Befragten die Große Koalition gut. Das sind sechs Prozent mehr als noch vor drei Wochen. Knapp ein Drittel lehnt das schwarz-rote Bündnis ab.

Kaum verändert sind die Zustimmungswerte für die Parteien: Die CDU/CSU erreichte unverändert auf 42 Prozent, die SPD verharrte bei 26 Prozent. Die Linke konnte um einen Punkt auf zehn Prozent zulegen, die Grünen verloren einen Punkt auf acht Prozent. Die Euro-kritische AfD würde mit weiterhin fünf Prozent voraussichtlich in den Bundestag einziehen. Die FDP blieb dagegen mit drei Prozent deutlich unterhalb der Fünfprozenthürde.


Daten zur Umfrage:

Stichprobe: Für das ZDF-Politbarometer befragte die Forschungsgruppe Wahlen 1270 zufällig ausgewählte Wahlberechtigte.

Zeitraum: 26. bis 28. November 2013

Statistische Fehlertoleranz: plus/minus drei Prozentpunkte

syd/AFP



insgesamt 73 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
kuchengespenst 29.11.2013
1. Falsche Überschrift
"Mehrheit der Deutschen hat Koalitionsvertrag nicht gelesen" müßte es heißen. Viele sind wohl eher einfach froh, daß es überhaupt mal weitergeht, wie auch immer.
Hilfskraft 29.11.2013
2. welche Mehrheit ?
wen oder wo hat man befragt? Wie das ZDF so locker Mehrheitsstimmen aus dem GEZbezahlten Ärmel schüttelt und sich somit gerne in die Politik einmischt, sie zu beeinflussen verssucht ? Nur, weil die ZDF-Häuplinge sich vertreten fühlen?
infrarot 29.11.2013
3. So ist das eben...
Solche Umfragen liefern den SPD-Führungspersonen die gewünschten Argumente, um die SPD-Basis auf Linie zu bringen. Nach dem Motto: "Die Menschen im Lande wollen es und wer sind wir denn, dass wir uns ihnen in den Weg stellen." Eben noch wurde das mündige und tätige Mitentscheiden beschworen. Nun aber wird Bescheidenheit und Linientreue gepredigt. Und das mit dem Hinweis auf den Willen des deutschen kleinen Michels, der sich seit jeher hat übers Ohr hauen lassen, weil er nicht genau hinschaut und nur die Schlagzeilen liest.
stefansaa 29.11.2013
4.
Viel interessanter wäre die exakte Fragestellung und die Antwortmöglichkeiten. Wenn man sich in diversen Foren von Nachrichtenseiten herumtreibt, hat man irgendwie eher das Gefühl, dass der Großteil das gesamte Konstrukt Groko ablehnt.
gweihir 29.11.2013
5. Mehrheit der Deutschen Strohdumm...
Nix neues. Der Abwaertstrend und die Fahrt in den Totalitarismus geht weiter...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.